Bequeme Musterbestellung
Fensterbänke auf Maß
Kostenloser Versand ab 500€
Sie haben Fragen? 04445 / 96678-14
Passende Artikel
Fensterbank Eiche Astig im rustikalen Look für Innen Fensterbank Holz - Eiche Astig
ab 69,00 € / 100 cm *
Fensterbank Buche im Mosaik Look für Innen online kaufen Fensterbank Holz - Buche Mosaik
ab 45,00 € / 100 cm *
Fensterbank Buche in Weiß für Innen Fensterbank Holz - Buche Weiß
ab 99,00 € / 100 cm *

Haltbare und nachhaltige Fensterbänke aus Holz für Häuser, Heime und Hotels in Cuxhaven

Cuxhaven ist eine relativ junge, als Seebad aber schon seit 1816 sehr beliebte Stadt.

Die mit aktuell gut 48.000 Einwohnern in 12 Stadtteilen auf annähernd 162 km² Fläche drittgrößte Stadt an der Nordseeküste Niedersachsens ist bundesweit schon lange als großer Fischereihafen und vor allem als das größte Seeheilbad Deutschlands bekannt. Cuxhaven ist dabei eine relativ junge Stadt, die zwar bereits ab Ende des 16. Jahrhundert mit den Namen Kuckshafen, Kukeshaven, Kuxhaven und/oder Koogshaven urkundlich Erwähnung fand, aber erst 1872 als damals noch hamburgische Landgemeinde Cuxhaven offiziell gegründet wurde. Ausschlaggebend hierfür war in erster Linie die strategisch so günstige Lage an der Elbmündung in die Nordsee, wo zwischen 1869 und 1879 das Fort Kugelbake im heutigen Stadtteil Döse als kaiserliche Marinefestung mit etwa 500 Mann Besatzung errichtet wurde. Entscheidende Wachstums- und Wirtschaftsimpulse erhielt die Gemeinde Cuxhaven im späten 19. Jahrhundert auch mit der Eröffnung des von 1887 bis 1895 erbauten Nord-Ostsee-Kanals sowie der Erteilung des Stadtrechts und dem Ausbau des Hafens 1907. Infolge des hohen Bedarfs an Arbeitskräften und massiven Zuzugs stieg die Einwohnerzahl von 4.900 „Seelen“ 1895 um das Dreifache auf knapp 15.000 im Jahr 1910.

Die Lage an der Elbe und Nordsee haben Cuxhaven schnelles Wachstum beschert

Das sehr dynamische Bevölkerungswachstum in Cuxhaven wurde auch durch die beiden Weltkriege nicht gestoppt, sondern vielmehr verzeichnete die Einwohnerentwicklung bis 1950 erneut eine Verdreifachung auf knapp 47.000 Menschen. Bis Mitte der 1970er-Jahre wuchs Cuxhaven weiterhin durch diverse Eingemeindungen von bis dahin eigenständigen Vororten und Umlandgemeinden. Nachdem die heutigen Stadtviertel Duhnen, Groden, Neuwerk mit Scharhörn sowie Süderwisch, Stickenbüttel und Westerwisch bereits 1935 zu Cuxhaven gekommen waren, folgten zwischen 1970 und 1972 Altenbruch, Altenwalde, Berensch-Arensch, Holte-Spangen, Lüdingworth und Sahlenburg. In diesen seinerzeit und teils bis heute ländlich geprägten Gebieten wurde damals viel gebaut, sodass Cuxhaven im Jahr 1975 den historischen Höchststand mit etwas über 60.000 Einwohnern erreichte. Seither sank zwar die Einwohnerzahl über die Zeit auf ihren heutigen Stand, aufgrund der vielen kulturellen und Freizeitangebote in der Stadt gilt jedoch die generelle Freizeit- und Wohnqualität in Cuxhaven für Einwohner und Besucher gleichermaßen als relativ hoch. Die vielen neuen Bürger der Stadt benötigten natürlich auch viel Wohnraum, weswegen schon 1922 das städtische Wohnungsbauunternehmen „Cuxhavener Bauhütte“ gegründet wurde, unter dessen Regie zahlreiche Wohnhäuser mit den für ganz Cuxhaven typischen Klinkerfassaden entstanden.

Malerische Baudenkmäler vergangener Epochen gibt es im gesamten Stadtgebiet

Mit die ältesten und allerschönsten, teils denkmalgeschützten und professionell sowie originalgetreu sanierten Wohnbauten, deren Besitzer gerne passende hölzerne und maßgefertigte Fensterbänke nach Cuxhaven bestellen, befinden sich zum Beispiel im sehenswerten Lotsenviertel rund um die belebte Fußgängerzone Schillerstraße westlich des Hafens im Herzen Cuxhavens. Viel schöne alte Bausubstanz aus dem späten 19. bis frühen 20. Jahrhundert mit den typisch dunkelroten Ziegelsteinen gibt es darüber hinaus an der Abendrothstraße und Altenwalder Chaussee, am Alten Deichweg und Alten Hafen, in der Bahnhof- und Burggrabenstraße, Catharinen- und Deichstraße, Delftstraße und Grodener Chaussee sowie am Grünen Weg und Holstenplatz. Wirklich perfekt zur traditionsreichen Atmosphäre und dem stilvollen Interieur altehrwürdiger norddeutscher Wohnhäuser passende Fensterbänke aus Buche, Eiche oder in Mosaik-Optik samt roher, behandelter oder auch dezent weiß lackierter Oberfläche werden ebenfalls vielfach für die denkmalgeschützten Wohnhäuser in der Kapitän-Alexander-Straße und Karpfangerstraße, Kirchenpauerstraße und Lappestraße, Marienstraße und Neuen Reihe, Nordersteinstraße und Poststraße sowie Reinekestraße und Simon-von-Utrecht-Straße bestellt. Auf Wunsch ist die Lackierung der Fensterbänke für Cuxhaven auch in vielen weiteren Sonderfarben möglich, die sich mit den Farbtönen des Mobiliars und der Holzdielen elegant ergänzen.

Hervorragend gearbeitete Fensterbänke aus Holz werten Alt- und Neubauten auf

Gleiches gilt für die malerischen Häuser in der Südersteinstraße, wo sich seit 2002 das viel besuchte Joachim-Ringelnatz-Museum genau gegenüber von Schloss Ritzebüttel aus dem 14. Jahrhundert befindet. Viel Wert sowohl auf ihr gepflegtes trautes Heim als auch die Ausstattung mit Fensterbänken aus edlen und handwerklich mustergültig bearbeiteten Hölzern legen auch Bewohner der als Baudenkmäler geschützten Häuser in der Wendt- und Werner- sowie der Wettern- und Wilhelminenstraße. Weniger von Touristen besucht als das Zentrum, aber dennoch definitiv einen Abstecher wert sind auch die Cuxhavener Außenbezirke, in deren ruhigen Straßen zahlreiche architektonische Kleinode liegen. Ein Blick durch die Fenster und auf die Fensterbänke schöner alter Häuser kann man in der Altenbrucher Bahnhofsstraße, Gorch-Fock- und Hermann-Allmers-Straße, am Döser Seedeich und Strichweg sowie in der Lüdingworther Straße wagen. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, qualitativ hochwertige Fensterbänke günstig zu bestellen und zu kaufen nicht nur für die vielen historischen Wohnbauten in Cuxhaven. Auch neue Häuser können bestens mit besonders stabilen, langlebigen und nachhaltigen Fensterbänken aus Holz ausgestattet werden.

Heutige Hausbesitzer legen zu recht großen Wert auf hohe Umweltschutzstandards

Ganz gleich also, ob liebevoll nach individuellen Wünschen restauriertes Einfamilienhaus aus der Zeit der Jahrhundertwende, großzügig geschnittene Wohnung mit Balkon und Sicht auf die Nordsee oder modernes Eigenheim in den städtischen Baugebieten südlich des Westerwischstroms, östlich des Kirchspieltrifts und im Wohnpark am Butendieksweg: Bereits jetzt oder auch erst zukünftig stolze Besitzer von Immobilien wissen, dass sie mit hochwertigen Fensterbänken aus nachhaltig produziertem Holz ihrer Investition noch mehr bleibenden Wert verleihen. Das Material für alle Modelle der Fensterbänke stammt dabei immer aus Beständen mit dem international anerkannten und in der Praxis bewährten FSC-Zertifikat für nachhaltige Forstwirtschaft. Viel Fachwissen und die Erfahrung von aktuell 40 Mitarbeitern garantieren schon seit 1990 gleichbleibend erstklassige und stets auch Innovationen gekonnt und sinnvoll integrierende Ergebnisse bei der Produktion und Herstellung von Fensterbänken für den langfristigen Einsatz im gesamten Bundesgebiet.

Als traditionell vom Fremdenverkehr und Tourismus lebende Stadt spielen natürlich in Cuxhaven auch Gastronomie und Hotellerie tragende Rollen im lokalen Wirtschaftsleben. Somit sind lange haltbare Fensterbänke zu fairen und günstigen Preisen auch in größerer Stückzahl auch bei der Renovierung und Sanierung von historischen Anwesen in diesem örtlich bedeutsamen Segment ein empfehlenswertes Unterfangen für die Zufriedenheit der Bade- und Kurgäste in den westlichen Stadtteilen Döse und Duhnen sowie Sahlenburg und Ritzebüttel.

Online planen, zu Hause testen und erst nach ausführlicher Beratung bestellen

In den Zeiten immer wichtiger werdender persönlicher Kundenwünsche spielen natürlich auch ein kompetenter und freundlicher Service sowie die möglichst genaue Beantwortung aller Fragen hinsichtlich der Beschaffenheit und des Einbaus von Fensterbänken aus Holz eine ganz besonders große Rolle. Um im Vorfeld alle Unklarheiten zu beseitigen, können Kunden vor ihrer endgültigen Entscheidung zunächst einmal unsere vielseitigen Muster zu allen erhältlichen verschiedenen Holzarten und Profilen bestellen, um sich somit selbst ein präzises Bild vom Aussehen und dem zu erwartenden Ambiente zu machen.

Bei Fragen zu weiteren Details und exakten Konditionen helfen selbstredend auch jederzeit geschulte und kompetente Kundenberater am Telefon freundlich weiter. Äußerst nützlich und oftmals sehr hilfreich ist auch der Fensterbank-Konfigurator, mit dem neue Fensterbänke aus Holz für das Heim ganz bequem von zu Hause aus online auf den Zentimeter genau geplant werden können. Die Länge der Fensterbank kann dabei in Schritten zu je 0,1 cm zwischen 50 und 500 cm bestellt werden, bei der Tiefe ohne vorderen Überstand sind 10 bis 60 cm im gleichen Schrittabstand möglich. Das Gewicht der Fensterbank pro Quadratmeter liegt bei ca. 10 kg, der Versand erfolgt bei bis zu drei Metern Länge per Paketdienst und bei größeren Maßen mit einer Spedition. Die Länge der Handmuster beträgt ca. 20 cm, um die Farbtöne und jeweiligen Oberflächenstrukturen zur Geltung gelangen zu lassen. Da die Fensterbänke komplett frei, auf Maß sowie als Einzelstücke individuell angefertigt werden, sind diese von Umtausch und Widerruf ausgeschlossen, weswegen wir insbesondere bei einer abweichenden Verwendung etwa als Couchtische oder Küchenplatten empfehlen, uns hiervon für die bestmögliche Auswahl der Materialien in Kenntnis zu setzen.